Kongressbeiträge

Imgart, H.
Ressourcenorientierung in der Behandlung der Anorexia nervosa. Kongress Essstörungen 2012. 18.-20.10.2012 in Alpbach. (Abstractband, S. 74)

Imgart, H. 
Essstörungen und assoziierte Krankheitsbilder. 6. Postgraduelle Fortbildung, Wien 2014

Imgart, H. 
Gefährdungen durchs Internet bei essgestörten Patienten. DGESS vom 20.03.-22.03.2014 in Leipzig. www.egms.de

Imgart, H., Immerheiser, T., Heins, A., Zanko, A.
Die interaktive Mediennutzung bei Patienten mit Essstörungen. 4. Wissenschaftlicher Kongress der Deutsche Gesellschaft für Essstörungen vom 20.03. bis 22.03.2014.

Imgart, H. 
Internistische Probleme in der Therapie der Essstörungen. 6. Wiener Fortbildungstagung Essstörungen 2014. 28.-29.03.2014 in Wien.

Imgart, H. 
Palliativbehandlung von Essstörungen-ein Tabu? Zur Behandlung von Essstörungen mit langem Verlauf der Erkrankung. Kongress Essstörungen 2015. 15.-17.10.2015 in Alpbach.

 

Zanko, A., Imgart, H., Heins, A., Sanchez, L.
Multifamilientherapieseminar im Rahmen der stationären Behandlung: Evaluation und der Einfluss auf die Krankheitsattribution und Selbstwirksamkeitserwartungen von Mädchen mit Essstörungen und ihren Angehörigen. Kongress Essstörungen 2015. 15.-17.10.2015 in Alpbach.

Imgart, H., Mayr, M., Karwautz, A., Skala, K. 
Zur Qualitätssicherung der Gewichtsretitution bei Magersucht-Pathophysiologie, Evidenzbasierte Praxis und Vermeidung des Refeeding-Syndroms. 5. Wissenschaftlicher Kongress der DGESS, Essen, 03.-05.03.2016. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2016. Doc 16dgess020

Imgart, H., Zanko, A., Sanchez, L., Kräling, L.
Multifamilientherapie im Rahmend er stationären Behandlung
Evaluation und Einfluss auf die Krankheitsattribution und
Selbstwirksamkeitserwartungen von Mädchen mit Essstörungen und ihren Angehörigen. 5. Wissenschaftlicher Kongress der DGESS. Essen, 03.-05.03.2016. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2016 Doc16dgess102

Imgart, H., Mayr, M., Karwautz, A., Skala, K.
Zur Qualitätssicherung der Gewichtsrestitution bei Magersucht – Pathophysiologie, Evidenzbasierte Praxis und Vermeidung des Refeeding-Syndroms. Kongress Essstörungen 2016. 20.-22.10.2016 in Alpbach.

  • img
  • img
  • img
icon