Rehabilitation in der Parkland-Klinik

Die Parkland-Klinik kann auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der medizinischen und beruflichen Rehabilitation zurückgreifen.

Für die Rehabilitationsbehandlung in unserer Klinik bestehen folgende Indikationen/Kontraindikationen:

Indikationen:

  • Depressionen, Angsterkrankungen, Panikstörung, Zwangserkrankungen, neurotische Störungen
  • Anpassungsstörungen, Burnout-Syndrom sowie Reaktionen auf Konflikte am Arbeitsplatz
    Psychische Störungen bei Senioren
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Adipositas
  • Essstörungen, wie Anorexia nervosa, Bulimia nervosa und Binge-Eating-Disorder
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Somatoforme Störungen, Psychovegetative Reaktionen in verschiedenen Organsystemen, somatoforme Schmerzstörung
  • Begleitende Behandlung organischer Erkrankungen in Verbindung mit psychischen Belastungen, wie z.B. entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), essentielle Hypertonie, Asthma bronchiale, Migräne und andere Kopfschmerzformen

 

 

Kontraindikationen:

  • Akute psychiatrische Krankheitsbilder
  • Schwere Suchterkrankungen
  • Schwere hirnorganische Erkrankungen
  • Akute Suizidalität

Mehr Informationen über unsere Behandlungsschwerpunkte erhalten Sie auf den folgenden Seiten.

Wir wünschen Ihnen eine baldige Genesung und hoffen, dass Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und unseren bewährten und erfolgreichen Therapien bald wieder neue Kräfte entdecken.

Ihr Team der Parkland-Klinik

 

 

  • img
  • img
  • img
icon