Zahlen und Fakten

Die Parkland-Klinik wurde 1987 eröffnet.

Im gleichen Jahr wurde die Fachabteilung für Essstörungen gegründet, zunächst für Erwachsene, seit 1997 auch für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren.

Seit 1998 bieten wir eine spezifische Behandlung älterer Patienten an, im Jahre 1999 wurde der Schwerpunkt zur muttersprachlichen Therapie griechischer und türkischer Migranten eingerichtet sowie das internistisch-verhaltensmedizinische Programm zur Behandlung der Adipositas.

Im Januar 2009 wurde in der Parkland-Klinik eine Krankenhausabteilung zur Behandlung von Patienten mit akuten psychosomatischen Krankheitsbildern eingerichtet. Die Abteilung umfasst aktuell 105 Betten und 26 teilstationäre Plätze, ist aufgenommen in den Landeskrankenhausplan Hessen und ist eingebunden in die Versorgung Nordhessens. Entsprechend erfolgen die Aufnahmen bevorzugt aus der Region.

Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel vier bis sechs Wochen, für manche Indikationsbereiche auch bis zu acht Wochen.

Zu unserem medizinisch-therapeutischen Fachpersonal gehören:
  • Ärzte der Fachgebiete Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapeutische Medizin, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • Diplom-Psychologen mit Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten mit tiefenpsychologischem und verhaltens- therapeutischem Schwerpunkt
  • Kreativtherapeutinnen (z. B. Gestaltungs- & Bewegungstherapeutin), Diplom-Sozialpädagogen & -Motologen, Diätassistentinnen, Ergotherapeutinnen, Physiotherapeutinnen
  • Examinierte Krankenschwestern und Arzthelferinnen
Folgende Behandlungen führen wir durch:
  • Rehabilitationsbehandlungen im Auftrag verschiedener Kostenträger der Rentenversicherung und der gesetzlichen Krankenkassen
  • Krankenhausbehandlungen für Privatversicherte und Beihilfe- empfänger
  • psychosomatische Krankenhausbehandlungen
  • img
  • img
  • img
icon