Motologie

In der Motologie (die Lehre von der Bewegung), einer ganzheitlichen Bewegungstherapie, wird der Mensch in seiner körperlich-geistigen und seelischen Einheit gesehen. Therapieeinheiten wie meditatives Bogenschießen, therapeutisches Boxen, Klettern oder Tai Chi werden unter den Aspekten Körperwahrnehmung, Körperbewusstsein, gruppendynamische Erfahrungen, Sozialerfahrung, Materialerfahrung und Entspannung angeboten.

Im Vordergrund steht nicht die sportliche Leistung, sondern die Suche nach der inneren Ruhe, einem Gleichgewicht zwischen Körper und Geist und Seele, der Freude an der Bewegung, an einem spielerischen Miteinander und das (Wieder)erleben der eigenen inneren Kräfte.

Unsere Motologen stehen im Austausch mit den anderen Therapeuten und Ärzten. Therapieeinheiten enden mit der Verbalisierung des Erlebten. Der Vorgang wird dadurch bewusst und übertragbar in den Alltag.

Ziel ist auch nach der stationären Behandlung Bewegung unter präventiven und therapeutischen Aspekten weiterzuführen.

  • img
  • img
  • img
icon