Ergotherapie

Angebote in der kreativen Ergotherapie ermöglichen es unseren Patienten, eigene Fähigkeiten (neu) zu entdecken und ihre Fantasie in der Arbeit mit verschiedenen Materialien zu entfalten. Ziel ist dabei die Förderung der Spontanität, der Gefühlswahrnehmung und des Gefühlsausdrucks in Form und Farbe, aber auch das Wahrnehmen eigener Bedürfnisse und Grenzen. Viele Patienten erleben das kreative Arbeiten auch als entspannend und beruhigend angesichts seelischer Belastungen. Gestalterische Erfahrungen beim Seidenmalen, Töpfern oder verschiedenen Maltechniken (z. B. Aquarell- und Pastellmalerei) ohne Perfektionsdruck können auch zur Selbstwertstabilisierung beitragen.

Die ergotherapeutischen Gruppenangebote bieten neben gemeinsamer künstlerischer Gestaltung die Möglichkeit, die Intensität von Kontakten zu dosieren und sich so trotz Kontaktängsten oder depressivem Rückzug in einen Gruppenprozess zu integrieren. Therapeutische Interpretationen in der Ergotherapie bleiben begrenzt, therapeutisch nutzbare Erfahrungen können in die Psychotherapie einfließen.

 

 

Kreativraum

Ein weiterer Schwerpunkt der Ergotherapie ist der Kreativraum (Freizeitraum). Auf 45 m² besteht die Möglichkeit, unter fachlicher und therapeutischer Anleitung mit verschiedenen Werkstoffen kreativ zu werden und eigene Fähigkeiten wiederzuentdecken. Auch an Wochenenden steht der Raum den Patienten/innen zur Verfügung. Angeboten werden Tonarbeiten, Maltechniken und Gipsarbeiten.

  • img
  • img
  • img
icon